Körper
pflege / Friseur

Berufsbild Friseure

„Wer mit 18 Jahren Künstler, Psychologe, Handwerker und Trendberater ist, ist kein Wunderkind, sondern Friseur!“

Der Friseurberuf besticht durch seine Vielseitgkeit und erfordert deshalb vielfältiges Interesse und engagierten Einsatz.

Dazu gehören:

  • Höfliche Umgangsformen, Zuverlässigkeit und Gesprächsbereitschaft für ein vertrauensvolles Verhältnis zum Kunden
  • Lernbereitschaft für den Erwerb von umfangreichen Fachwissen in Teilgebieten der Biologie, Chemie und Psychologie
  • Räumliches Vorsellungsvermögen, künstlerische Kreativität bei der Planung und handwrkliches Geschick bei der Umsetzung von Frisuren

Gestreckte Gesellenprüfung:

Die Gesellenprüfung ist in zwei Teile aufgeteilt:

  •  Teil 1 erfolgt innerhalb der ersten 18 Monate der Ausbildung
  •  Teil 2 am Ende des dritten Ausbildungsjahres

Unterrichtstage und Fächer:

1. Lehrjahr Montag und Mittwoch

Lernfelder im 1. Lehrjahr:

  • Im Beruf orientieren
  • Kunden empfangen und betreuen
  • Haare und Kopfhaut pflegen
  • Frisuren empfehlen
  • Haare schneiden
  • Frisuren erstellen

2. Lehrjahr Dienstag

Lernfelder im 2. Lehrjahr:

  • Haare dauerhaft umformen
  • Haare tönen
  • Haare färben und blondieren
  • Hände und Nägel pflegen und gestalten

3. Lehrjahr Donnerstag

Lernfelder im 3. Lehrjahr:

  • Haut dekorativ gestalten
  • Betriebliche Prozesse mitgestalten
  • Komplexe Frisurdienstleistungen durchführen

Ausbildungszeit: 3 Jahre

Lehrkräfte

OStRin Christa Behrer

FLin Heike Bomblies

FL Kay-Oliver Schmeiche

Aktuelles und Termine